Skip to main content

Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für den Bereich Webdesign und Netzwerkinstallation können Sie hier nachlesen oder sich als PDF-Datei herunterlanden.
Allgemeine Geschäftsbedingungen von ISIS Net Design, Marcus Wahn e.K.

Abschnitt 1- Allgemeines

§1 Geltung

(1) Die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten ausschließlich gegenüber Unternehmern.
Entgegenstehende oder abweichende Bedingungen des Bestellers erkennt ISIS Net Design nur an, wenn sie ausdrücklich der Geltung dieser zustimmt.
 
(2) Die Bedingungen gelten für alle Geschäfte zwischen ISIS Net Design und Kunden, insbesondere alle Werk- und Dienstleistungen sowie Verkäufe durch ISIS Net Design.
 
(3) Diese Bedingungen gelten auch für alle zukünftigen Geschäfte mit Kunden, soweit es sich um Rechtsgeschäfte verwandter Art handelt.

§2 Angebot/Vertragsschluss

Angebote von ISIS Net Design sind freibleibend. Angebote von Kunden kann ISIS Net Design innerhalb von zwei Wochen annehmen. Danach gelten die Anträge als abgelehnt.

§3 Preise und Zahlung 

(1) Sofern nichts Gegenteiliges schriftlich vereinbart wird, gelten die Preise von ISIS Net Design zzgl. Mehrwertsteuer in der jeweils gültigen Höhe. Kosten für die Lieferung werden gesondert in Rechnung gestellt.
 
(2) Die Zahlung des Preises erfolgt ausschließlich auf das von ISIS Net Design genannte Konto. Der Abzug von Skonto ist nur bei schriftlicher besonderer Vereinbarung zulässig.
 
(3) Sofern nichts anderes vereinbart wird, ist  der Rechnungsbetrag innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungsstellung zu begleichen. Verzugszinsen werden in Höhe von 8 Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz berechnet. Die Geltendmachung eines höheren Verzugsschadens bleibt vorbehalten.
 
(4) Sofern keine Festpreisabrede getroffen wurde, bleiben angemessene Preisänderungen wegen veränderter Lohn-, Material- und Vertriebskosten für Lieferungen und Werkleistungen, die drei Monate oder später nach Vertragsabschluss erfolgen, vorbehalten.
 
(5) Ist eine Stundenvergütung vereinbart wird in Zeiteinheiten von angefangenen 0,25 Stunden (15 Minuten) abgerechnet. Der Anbieter ist zu einer zeitnahen und übersichtlichen Zeiterfassung verpflichtet.
§4 Aufrechnung und Zurückbehaltungsrechte

Dem Kunden steht das Recht zur Aufrechnung nur zu, wenn seine Gegenansprüche rechtskräftig festgestellt oder unbestritten sind. Zur Ausübung eines Zurückbehaltungsrechts ist der Kunde nur insoweit befugt, als sein Gegenanspruch auf dem gleichen Vertragsverhältnis beruht.

§5 Lieferzeit/Ausführung

(1) Der Beginn der von ISIS Net Design angegebenen Lieferzeit setzt die rechtzeitige und ordnungsgemäße Erfüllung der Verpflichtungen des Kunden voraus. Die Einrede des nicht erfüllten Vertrages bleibt vorbehalten.
 
(2) Kommt der Kunde in Annahmeverzug oder verletzt er schuldhaft sonstige Mitwirkungspflichten, so ist ISIS Net Design berechtigt, den insoweit  entstehenden Schaden, einschließlich etwaiger Mehraufwendungen ersetzt zu verlangen. Weitergehende Ansprüche bleiben vorbehalten. Sofern
vorstehende Voraussetzungen vorliegen, geht die Gefahr eines zufälligen Untergangs oder einer zufälligen Verschlechterung des Kauf- oder Werkgegenstandes in dem Zeitpunkt auf den Kunden über, in dem
dieser in Annahme- oder Schuldnerverzug geraten ist.
 
(3) ISIS Net Design haftet im Fall des von ihr nicht vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführten Liefer- und Ausführungsverzugs für jede vollendete Woche Verzug im Rahmen einer pauschalierten Verzugsentschädigung in Höhe von 2 % des Lieferwertes.
 
(4) Weitere gesetzliche Ansprüche und Rechte des Kunden wegen eines Lieferverzuges bleiben unberührt.
 
(5) Wird ISIS Net Design mit der Erbringung von Werkleistungen beauftragt, gelten die jeweils mit der Partei vereinbarten Ausführungsfristen.

§6 Haftung

(1) Die Haftung für leicht fahrlässige Pflichtverletzungen wird ausgeschlossen, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen der Erfüllungsgehilfen und gesetzlichen Vertreter von ISIS Net Design.
 
(2) Wird ISIS Net Design mit der Erbringung von Werkleistungen beauftragt und können diese nicht durchgeführt werden, weil 
-  der Kunden den Zugang zum Objekt zum vereinbarten Termin schuldhaft nicht gewährt, oder
-  bei einem Reparaturauftrag der Fehler/Mangel trotz Einhaltung der allgemein anerkannten Regeln der Technik nicht gefunden oder nach Rücksprache mit dem Kunden nicht wirtschaftlich sinnvoll beseitigt werden kann,
ist der Kunde verpflichtet, die entstandenen Kosten von ISIS Net Design zu erstatten, sofern nicht die Undurchführbarkeit in den Verantwortungs- und Risikobereich von ISIS Net Design fällt.

 

Abschnitt 2 Netzwerk und Verkauf

§7 Gefahrübergang bei Versendung

Wird Ware auf Wunsch des Kunden an diesen versandt, so geht mit der Absendung an den Kunden, spätestens mit Verlassen des Werks/Lagers die Gefahr des zufälligen Untergangs oder der zufälligen Verschlechterung der Ware auf den Kunden über. Dies gilt unabhängig davon, ob die Versendung der Ware vom Erfüllungsort erfolgt oder wer die Frachtkosten trägt.

§8 Eigentumsvorbehalt

(1) ISIS Net Design behält das Eigentum an gelieferten Sachen bis zur vollständigen Zahlung sämtlicher Forderungen aus dem Vertrag vor. Dies gilt auch für alle zukünftigen Lieferungen, auch wenn sich ISIS Net Design nicht stets ausdrücklich hierauf beruft. ISIS Net Design ist berechtigt, die Kaufsache zurückzunehmen, wenn der Kunde sich vertragswidrig verhält.
 
(2) Der Kunde ist verpflichtet, solange das Eigentum noch nicht auf ihn übergegangen ist, die Kaufsache pfleglich zu behandeln. Solange das Eigentum noch nicht übergegangen ist, hat der Kunde ISIS Net Design unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen, wenn der gelieferte Gegenstand gepfändet oder sonstigen Eingriffen Dritter ausgesetzt ist. Soweit der Dritte nicht in der Lage ist, ISIS Net Design die gerichtlichen und außergerichtlichen Kosten einer Klage gemäß §771 ZPO zu erstatten, haftet der Kunde für den entstandenen Ausfall.
 
(3) Der Kunde ist zur Weiterveräußerung der Vorbehaltsware im normalen Geschäftsverkehr berechtigt. Die Forderungen des Abnehmers aus der Weiterveräußerung der Vorbehaltsware tritt der Kunde schon jetzt an ISIS Net Design in Höhe des mit dieser vereinbarten Faktura-Endbetrages (einschließlich Mehrwertsteuer) ab. Diese Abtretung gilt unabhängig davon, ob die Kaufsache ohne oder nach Verarbeitung weiterverkauft worden ist. Der Kunde bleibt zur Einziehung der Forderung auch nach der Abtretung ermächtigt. Die Befugnis von ISIS Net Design, die Forderung selbst einzuziehen, bleibt davon unberührt. ISIS Net Design wird jedoch die Forderung nicht einziehen, solange der Kunde seinen Zahlungsverpflichtungen aus den vereinnahmten Erlösen nachkommt, nicht in Zahlungsverzug ist und insbesondere kein Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens gestellt ist oder Zahlungseinstellung vorliegt.
 
(5) ISIS Net Design verpflichtet sich, die ihr zustehenden Sicherheiten auf Verlangen des Kunden freizugeben, soweit ihr Wert die zu sichernden Forderungen um mehr als 20 % übersteigt.

§9 Gewährleistung und Mängelrüge sowie Rückgriff/Herstellerregress

(1) Gewährleistungsrechte des Kunden setzen voraus, dass dieser seinen nach §377 HGB geschuldeten Untersuchungs- und Rügeobliegenheiten ordnungsgemäß nachgekommen ist.
 
(2) Mängelansprüche verjähren in 12 Monaten nach erfolgter Ablieferung der von ISIS Net Design gelieferten Ware bzw. nach Abnahme der Werkleistung durch den Kunden. Vorstehende Bestimmungen gelten nicht, soweit das Gesetz längere Fristen zwingend vorschreibt. Vor etwaiger Rücksendung der Ware ist die Zustimmung von ISIS Net Design einzuholen.
 
(3) Sollte trotz aller aufgewendeter Sorgfalt eine gelieferte Ware einen Mangel aufweisen, der bereits zum Zeitpunkt des Gefahrübergangs vorlag, so wird ISIS Net Design die Ware, vorbehaltlich fristgerechter Mängelrüge nach ihrer Wahl nachbessern oder Ersatzware liefern. Es ist stets Gelegenheit zur Nacherfüllung innerhalb angemessener Frist zu geben. Rückgriffsansprüche bleiben von vorstehender Regelung ohne Einschränkung unberührt.
 
(4) Schlägt die Nacherfüllung fehl, kann der Kunde unbeschadet etwaiger Schadensersatzansprüche vom Vertrag zurücktreten oder die Vergütung mindern.
 
(5) Mängelansprüche bestehen nicht bei nur unerheblicher Abweichung von der vereinbarten Beschaffenheit, bei nur unerheblicher Beeinträchtigung der Brauchbarkeit, bei natürlicher Abnutzung oder Verschleiß wie bei Schäden, die nach dem Gefahrübergang infolge fehlerhafter oder nachlässiger Behandlung, übermäßiger Beanspruchung, ungeeigneter Betriebsmittel, oder aufgrund besonderer äußerer Einflüsse entstehen, die nach dem Vertrag nicht vorausgesetzt sind. Werden vom Kunden oder Dritten unsachgemäß ßnderungen vorgenommen, so bestehen für diese und die daraus entstehenden Folgen ebenfalls keine Mängelansprüche.
 
(6) Ansprüche des Kunden wegen der zum Zweck  der Nacherfüllung erforderlichen Aufwendungen, insbesondere Transport-, Wege-, Arbeits- und Materialkosten, sind ausgeschlossen, soweit die Aufwendungen sich erhöhen, weil die von ISIS Net Design gelieferte Ware nachträglich an einen anderen Ort als die Niederlassung des Bestellers verbracht worden ist, es sei denn, die Verbringung entspricht ihrem bestimmungsgemäßen Gebrauch.
 
(7) Rückgriffsansprüche des Kunden gegen ISIS Net Design bestehen nur insoweit, als der Kunde mit seinem Abnehmer keine über die gesetzlich  zwingenden Mängelansprüche hinausgehenden Vereinbarungen getroffen hat. Für den Umfang des Rückgriffsanspruches des Bestellers gegen den Lieferer gilt ferner Absatz 6 entsprechend.

 

Abschnitt 3 - Webdesign

§10 Webdesign

(1) Gegenstand des Webdesigns durch ISIS Net Design ist die Entwicklung eines Konzepts für eine Website des Kunden durch den Anbieter sowie die Erstellung und gegebenenfalls die laufende Pflege dieser Website.
 
(2) Der Kunde wird selbst für die Einstellung  der Website in das World Wide Web und für die Abrufbarkeit der Website über das Internet Sorge tragen. Der Anbieter ist weder zur Bereitstellung von Speicherplatz für die Website (Hosting) noch zur Beschaffung einer Internet-Domain verpflichtet. Auch die Verschaffung des Zugangs zum Internet (Access-Providing) gehört nicht zu den Leistungspflichten des Anbieters.

§11 Mitwirkungspflichten des Kunden bei Webdesignleistungen/ Inhalte

(1) Der Kunde stellt ISIS Net Design die in die Website einzubindenden Inhalte zur Verfügung. Für die Herstellung und Nutzbarkeit der Inhalte ist allein der Kunde verantwortlich. Zu einer Prüfung, ob sich die vom Kunden zur Verfügung gestellten Inhalte für die mit der Website verfolgten Zwecke eignen, ist ISIS Net Design nicht verpflichtet. Nur bei offenkundigen Fehlern ist der ISIS Net Design verpflichtet, den Kunden auf Mängel der Inhalte hinzuweisen.
 
(2) Zu den vom Kunden bereitzustellenden Inhalten gehören insbesondere die in die Website einzubindenden Texte, Bilder, Logos, Tabellen und  sonstigen Grafiken. ISIS Net Design wird mit dem Kunden abstimmen, in welcher Form der Kunde dem Anbieter die einzubindenden Inhalte zur Verfügung stellt. Abzustimmen ist, ob die Bereitstellung der Inhalte durch den Kunden in digitaler, gedruckter oder anderer Form erfolgt. Sofern eine ßberlassung von Inhalten an den Kunden in digitaler Form vereinbart wird, ist auch das jeweils zu verwendende Dateiformat abzustimmen.

§12 Gewährleistung und Haftung

(1) Für Mängel der Website haftet ISIS Net Design nach Maßgabe der gesetzlichen Bestimmungen des Kaufvertragsrechts (§434 ff. BGB).
 
(2) Für Inhalte, die der Kunde bereitstellt, ist der  Anbieter nicht verantwortlich. Insbesondere ist der Anbieter nicht verpflichtet, die Inhalte auf mögliche Rechtsverstöße zu überprüfen.
 
(3) Sollten Dritte den Anbieter wegen möglicher Rechtsverstöße, die aus den Inhalten der Website resultieren, in Anspruch nehmen, verpflichtet sich der Kunde, den Anbieter von jeglicher Haftung freizustellen und dem Anbieter die Kosten zu ersetzen, die ihm wegen der möglichen Rechtsverletzung entstehen.
 
(4) Bei leichter Fahrlässigkeit haftet der Anbieter nur bei Verletzung vertragswesentlicher Pflichten (Kardinalpflichten) sowie bei Personenschäden und nach Maßgabe des Produkthaftungsgesetzes (ProdHaftG). Im übrigen ist die vorvertragliche, vertragliche und außervertragliche Haftung des Anbieters auf Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit beschränkt, wobei die Haftungsbegrenzung auch im Falle des Verschuldens eines Erfüllungsgehilfen des Anbieters gilt.
 
(5) Für die Gewährleistung einschließlich vertraglicher Schadensersatzansprüche gilt eine Gewährleistungsfrist von einem Jahr.

§13 Nutzungsrechte bei Webdesign

(1) Der ISIS Net Design räumt dem Kunden das einfache, räumlich und zeitlich unbeschränkte Recht ein, die vertragsgegenständliche Website zu nutzen. Die Einräumung von Nutzungsrechten wird indes erst wirksam, wenn der Kunde die geschuldete Vergütung vollständig an den Anbieter entrichtet hat (§158 Abs. 1 BGB). Bis zur Entrichtung der vom Kunden geschuldeten Vergütung verbleiben sämtliche Nutzungsrechte beim ISIS Net Design.
 
(2) An geeigneten Stellen werden in die Website Hinweise auf die Urheberstellung des Anbieters aufgenommen. Der Kunde ist nicht berechtigt, diese Hinweise ohne die Zustimmung des Anbieters zu entfernen.

§14 Quellcode und Weiterentwicklung

(1) ISIS Net Design wird dem Kunden den Quellcode der gestalteten Website vollständig zur Verfügung stellen, sobald der Kunde die vertraglich geschuldete Pauschalvergütung vollständig an den Anbieter entrichtet hat.
 
(2) Der Kunde ist berechtigt, die Website sowie die Software, aus der die Website besteht, weiterzuentwickeln. Die Weiterentwicklung darf allerdings nur für eigene Zwecke des Kunden erfolgen. Der Kunde ist nicht berechtigt, Weiterentwicklungen vorzunehmen, die der teilweisen oder vollständigen Nutzung der Website durch Dritte als eigene Website dienen. Das Nutzungsrecht gem. §13 Abs. 1 Satz 1 dieses Vertrages wird entsprechend beschränkt. Das gem. §13 Abs. 1 Satz 1 dieses Vertrages eingeräumte Nutzungsrecht darf im ßbrigen nicht auf Dritte übertragen werden.

§15 Nutzung außerhalb des Internets

Das Nutzungsrecht gem. §13 Abs. 1 Satz 1 dieses Vertrages gilt nur für die Nutzung der Website insgesamt bzw. von Bestandteilen der Website im Internet. Der Kunde ist nicht berechtigt, einzelne Gestaltungselemente der Website oder die vollständige Website in anderer Form insbesondere in gedruckter Form zu nutzen.

 

Abschnitt 4 - Schlussbestimmungen

§16 Referenzwerberecht

ISIS Net Design ist berechtigt den Kunden als  Referenz auf Firmenwebsite zu benennen. Sollte berechtigte Interessen des Kunden bestehen nicht als Referenz benannt zu werden, so wird der Kunde ISIS Net Design hierüber in Kenntnis setzen.

§17 Sonstiges

(1) Dieser Vertrag und die gesamten Rechtsbeziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (CISG).
 
(2) Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand und für alle Streitigkeiten aus diesem Vertrag ist der Geschäftssitz von ISIS Net Design e.K., sofern sich aus der Auftragsbestätigung nichts anderes ergibt.
 
(3) Alle Vereinbarungen, die zwischen den Parteien zwecks Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind in diesem Vertrag schriftlich niedergelegt.
 
(4) Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder eine Lücke enthalten, so bleiben die übrigen Bestimmungen hiervon unberührt. Die Parteien verpflichten sich, anstelle der unwirksamen Regelung eine solche gesetzlich zulässige Regelung zu treffen, die dem wirtschaftlichen Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt, bzw. diese Lücke ausfüllt.